Unsere Öffnungszeiten

Montag – Mittwoch geschlossen
Do, Fr 14.30 – 23.00 Uhr
Sa, So und Feiertage 11.00 – 23.00 Uhr

Image Alt

Weihnachtsmarkt

Wintermärchen in der Birkenheide

Wer die Birkenheide und den Rundweg um den See kennt, kann sich vorstellen in welchen Zauber Dunkelheit im Wechselspiel mit tausenden Lichtern diesen besonderen Ort erstrahlen lässt. Jedes Jahr im November öffnet der Weihnachtsmarkt in der Birkenheide seine Pforten.

Neben einem Rahmenprogramm auf der Seebühne warten Engel, Stelzengänger, Jonglage, Vorleser, eine lebensgroße Krippe und ein weihnachtliches Kasperltheater auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher. Wer noch ein passendes Weihnachtsgeschenk sucht, kann sich durch die zahlreichen Holzbuden mit Kunsthandwerk, Floristik, Deko- und Geschenkartikel stöbern. Als besonderes Highlight für kleine und große Kinder verteilen Weihnachtsmann und Christkind immer am späten Nachmittag Süßigkeiten und Äpfel.


Weihnachtliches Programm

Zauberhafte Attraktionen erwarten Sie. Tauchen Sie ein in eine Märchenwelt und lassen sich zur Weihnachtszeit einstimmen.

Das Programm des Weihnachtsmarktes der Birkenheide findet auf einer eigens installierten Seebühne, im wunderbar illuminierten Gewächshaus und auf den verschiedenen Freiflächen statt.
Im letzten Jahr hat der bekannte Künstler Stephan Zenger die Besucher mit seinem zauberhaften Clowntheater Spectaculum in eine wunderbare Welt der Magie entführt. Verschiedene Walking Acts wie Drehorgelspieler, Flying Puppets, Living Dolls, Luftballonmodellation und Stelzengeher in bunten Kostümen verzauberten große und kleine Gäste.

Besonderes Highlight des Programms waren verschiedene Kurzvorstellungen. Für die Erwachsenen gab es eine spektakuläre Feuershow aus visueller Komik gepaart mit atemberaubender Artistik, lustiger Täuschungskunst und Illusion. Und auch die kleinen Zuschauer erwartete eine beeindruckende Mischung aus Clownerei und Zauberkunst zum Rätseln, Staunen und Mitzaubern. Die Besucher des Weihnachtsmarktes in der Birkenheide dürfen sich also auf ein abwechslungsreiches Programm freuen.

Von der Krippe am gegenüberliegenden Seeufer aus gab es einen spannenden „Schmugglerweg“ zurück zu den Holzbuden, in denen Kunsthandwerker, Floristen, Geschenkeartikel-Händler und unter anderem eine „Zuckerbeckerey“ Einzug fanden, die zum Stöbern und Verweilen einladen. Besonderer Höhepunkt war an jedem der insgesamt neun Veranstaltungstage der Besuch des Weihnachtsmannes und des Christkindes – immer am späten Nachmittag nach Einbruch der Dunkelheit –, die Süßigkeiten und Äpfel für die kleinen und großen Kinder im Gepäck hatten.